Blog

Nachruf Dietmar Andersen
Engagiertes Mitgleid verstorben | 6/ 4/2018

Mit tiefer Trauer haben wir die Nachricht vom Ableben unseres langjährigen Mitgliedes ... Lies mehr

Tagung des Aktionsbündnissen in Mistorf
Gast: Fr. Tegtmeier, Innenpolitische Sprecherin der SPD | 5/28/2018

28.05.2018, Mistorf, Tagung des Aktionsbündnisses Wasser u. Abwasser M-V im VDGN Zu Gast ... Lies mehr

1. Straßengipfel: FAIRE STRASSE
Gemeinsam gegen Straßenausbaubeiträge in M-V | 3/28/2018

Die Volksinitiative "FAIRE STRASSE" lädt zusammen mit den Freien Wählern zu ... Lies mehr

Musterverfahren gewonnen - trotzdem kein Geld zurück
Offener Brief an Manuela Schwesig und Strafanzeige gegen Verantwortliche des Zweckverbandes Sude-Schaale | 3/23/2018

Die Bürger im Verbandsgebiet des Zweckverbandes Sude-Schaale erhalten derzeit ein Lehrstück ... Lies mehr

Mehr Blog-Einträge
Archives

Unser Aktionsbündnis ist ein Zusammenschluß betroffener Bürger aus verschiedenen Gebieten Mecklenburg-Vorpommerns.

Wir sind kein eingetragener Verein, sondern verstehen uns als Zweckgemeinschaft.

Wir engagieren uns in allen Bereichen, die die Wasser- und Abwasserwirtschaft betreffen. Insbesondere verfolgen wir folgende Hauptziele:

  1. Abschaffung der rechtswidrigen Beitragsregelungen in Mecklenburg Vorpommern
  2. Nichtzulassung von Erneuerungsbeiträgen
  3. Herstellung gerechter Gebührenstrukturen
  4. Forcierung sinnvoller Inverstitionen - effektive dezentrale statt überdimensonierter zentraler Strukturen 
  5. Erhaltung der guten Trikwasserqualität und Verbesserung der Abwasserreinigung


Eine ausdrückliche Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Die Hauptakteure arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich. Prinzipiell kann jeder interessierte Bürger bei uns mitwirken. Ob Rentner, Hausfrau oder Berufstätiger, ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber,  ob jung oder alt, ob Jurist oder Otto-Normalbürger: jeder der meint, etwas zum Thema beisteuern zu können, ist willkommen.

Unser Ziel ist es, ein Netzwerk in von Gleichgesinnten ganz Mecklenburg-Vorpommern zu etablieren. Alle von Beitragswillkür betroffenen Bürger finden bei uns Ansprechpartner, Rat und ehrenamtliche Unterstützung.

Wir wollen vor auf allen Ebenen Druck ausüben. Nur so kann langfristig etwas an den vorhandenen Zuständen geändert werden. Neben der politischen Tätigkeit führen wir die juristische Diskussion in zahlreichen Verfahren weiter und versuchen, Veränderungen über die aktive Mitarbeit in den Zweckverbänden herbeizuführen.

Als Demokraten bleiben wir für alle Seiten gesprächsbereit.

weiter: Aktivitäten unseres Bündnisses